Aktuelle Einsätze
Prüfe dein Wissen
    Ein anonymer Online-Test
                Fragen zu den
         Feuerwehrgrundlagen
Gefahrgut APP

 

Verkehrsunfall auf B129
 
Aus eisglatter Fahrbahn kam ein Frau aus Schärding auf der B129 im Bereich Sallet ins Schleudern, kam von der Fahrbahn ab und überschlug sich nach einer Böschung am Rand eines Feldes. Das Fahrzeug blieb auf der Fahrerseite zum liegen, die Fahrerin war verletzt im Wagen eingeklemmt.
Die Alarmierung der Bergescheren Raab und Matzing war am 21. Nov. um 7:30 von Nöten. Notarzt und Rettung übernahmen die Erstversorgung der Verletzten durch eine Versorgungsöffnung im Kofferraum. Gemeinsam mit Feuerwehr Raab übernahmen wir die Schaffung der Rettungsöffnung mittels dem Bergegerät (Spreizer und Schere).  Einsatzleitung und Verkehrsregelung wurden von der Feuerwehr St. Willibald übernommen.
Nach der Öffnung konnte die Fahrerin den Rettungskräften übergeben werden und diese wurde mit dem Rettungshubschrauber in Krankenhaus Ried im Innkreis geflogen.
Es waren von uns 17 Mann am Einsatzort.
 
Alarm Info Center eingerichtet
 
Um in Einsatzfall perfekt vorbereitet zu sein haben wir in unserer Fahrzeughalle das Alarm Info Center installiert.
Bei einer Alarmierung werden durch das System sofort die Einsatzdaten an einem Bildschirm angezeigt. Am selben Bildschirm wird auch gleich die Adresse und der Anfahrtsweg grafisch angezeigt.
Zwei zusätzliche Ausdrucke zeigen den Anfahrtsweg und auch alle Wasserentnahmestellen in der Umgebung an. Diese Seiten bieten bei der Anfahrt eine Vorbereitung auf örtlichen Gegebenheiten am Einsatzort. In der Funkzentrale bleibt die Anzeige der Einsatzdaten bis zum Einsatzende bestehen, um somit auch später nachkommenden Kameraden alle Informationen über den Einsatz bereitzustellen.
Während einsatzfreien Zeiten können andere Informationen wie die aktuellen Einsätze in OÖ (Intranet) angezeigt werden.
Hier die Informationen zu der Atemschutzsektorübung:
 
 
Atemschutzsektorübung in Oberleiten
 
Gemeinsam mit der Herbstübung wurde heuer die Atemschutzsektorübung mit insgesamt 6 Feuerwehren abgehalten. Teilnehmer waren Raab, Steinbruck-Bründl, Altschwendt, St. Willibald, Enzenkirchen und natürlich wir.
Annahme war ein Brand in einem metallverarbeitenden Betrieb unseres Kameraden. Neben des Löschen des Brandes war es Aufgabe zahlreiche Personen und gefährliche Gasflaschen aus dem verrauchten Gebäude mit Hilfe des Atemschutzes zu bergen. Eine recht schwierige Aufgabe aufgrund der starken Vernebelung und des mannigfaltigen Inventars im Schlossereibetrieb. Insgesamt 14 Atemschutztrupps stellten sich erfolgreich den Aufgaben.
Nach der Abschlussbesprechung waren die Kameraden der Feuerwehren zu einem Imbiss und Getränke in Feuerwehrhaus eingeladen.
Wir waren mit 20 Mann an der Übung beteiligt. Danke an die Kameraden für die Organisation und Bereitstellung des Übungsobjektes.
 
 
Unsere Jugend rast um die Kurven
 
Fast schon jährlich tätigt nun unsere Jugendgruppe einen Ausflug auf die Kartbahn. So auch heuer wieder.
Je nach Alter wurden entsprechende Kartbahnen ausgewählt. Der Spassfaktor war groß, die Freude bei den Erstplatzierten hoch.
 
 
Übung in Steegen
 
Die Feuerwehr Steegen veranstaltete am 7. Oktober eine Abschittsübung beim Behindertenheim St. Pius. Annahme war ein Gebäudebrand mit 10 vermissten Personen. Wir waren eingeladen, da wir dort in der Alarmstufe 2 einsatzpflichtig sind.
Unsere Aufgaben waren vielseitig: der Aufbau einer Löschwasserversorgung für die Teleskopmastbühne Andorf, die Suche und Rettung von Vermissten mit einem Atemschutztrupp, die Versorgung der geretteten Personen und weiters das Belüften und Rauchfrei machen des Gebäudes durch den Hochleistungslüfter.
Wir waren mit 12 Mann drei Stunden vor Ort. Ein Dankeschön den Veranstaltern für die Einladung zur Übung und für die Verpflegung bei der Nachbesprechung.
 
 

<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 7 von 19

Jugendlager 2018

Wetter in Matzing

Das aktuelle Wetter in Matzing
Alles zum Wetter in Österreich

Rettungsgasse bilden