Heckenbrand in Enzenkirchen

Am 23. Oktober um 14:19 wurden die Feuerwehren Enzenkirchens zu einem Heckenbrand alarmiert. Da der Brandort in derselben Straße wie das Feuerwehrhaus Enzenkirchen lag, waren die Kollegen mit dem Tanklöschfahrzeug schnell vor Ort und konnten die brennenden Gehölze rasch ablöschen. Ein Übergreifen auf Gebäude wurde somit verhindert. Die zwischenzeitlich aufgebaute Löschleitung vom nächsten Hydranten wurde nicht mehr benötigt. Unsere 18 ausgerückten Kameraden konnten so nach kurzer Zeit wieder abrücken und Einsatzbereitschaft herstellen.

Brand eines Saunaofens

Am Donnerstag, dem 22. Oktober, wurden wir um 12:34 in die Nachbargemeinde St. Willibald zu einen Gasthof gerufen. Trotz des Einsatzstichwortes „Brand mit Menschenansammlung“ erwies sich der Entstehungsbrand noch nicht als gefährlich für die Gäste. Rasches Alarmieren und Eingreifen konnten den Brand des Saunaofens noch früh genug eindämmen. Die anwesenden Feuerwehren St. Willibald, Raab und Matzing konnten rasch Entwarnung geben und so früh wieder abrücken. Wir konnten dennoch mit einem Atemschutztrupp und kleinen Aufräumungsarbeiten unterstützen. Nach einer Stunde begaben sich unsere 16 Kameraden wieder an ihre Arbeitsplätze und Tagesbeschäftigungen zurück. Der Gaststättenbetrieb konnte ohne Einschränkungen wieder aufgenommen werden. 😉

Ölspur in Jagern

Ein Firmenbus mit einen Defekt löste am Donnerstag 15. Oktober für die Enzenkirchner Feuerwehren um 08:13 eine Einsatzalarmierung aus. Aus Richtung Weeg kommend verlor das Fahrzeug Diesel. Nachdem der Fahrer dies bemerkt hatte, hielt er neben der Tankstelle an. Dies erwies sich später als Problem, da auslaufender Diesel auch in einen Kanalschacht lief. Während wir die Verkehrsregelung mit drei Lotsen übernahmen und die Dieselspur von Jagern bis Weeg mit Ölbindemittel beseitigten, kümmerten sich die Kameraden der FF Enzenkirchen um die Reinigung der verunreinigten Schächte.

Unsere 12 Einsatzkräfte waren dabei zwei Stunden im Einsatz, bis sie wieder in ihre Arbeitsplätze zurückkehren konnten. Es wurden dabei 60 kg Ölbindemittel verbraucht.

Zwei neue Väter in der Feuerwehr

Gleich zweimal flog der Storch zu unseren Kameraden in den letzten Wochen. Im August hatte unser Schriftführer ein Mädchen und im September unser Kommandant Stellvertreter einen Jungen feiern dürfen. Für beide Kameraden eine neue Erfahrung. Alles Gute für euren Nachwuchs und für die neuen Aufgaben abseits der Feuerwehr.

Wir freuen uns schon auf die zukünftigen Jugend-Feuerwehrmitglieder.

Neuer Kommandant in Matzing

Die Feuerwehr Matzing hat eine neue Spitze. Da unser bisheriger Kommandant aus persönlichen Gründen die Funktion des Feuerwehrkommandanten kurzfristig zurückgelegt hat, galt es, einen Nachfolger zu finden. Die Entscheidung traf uns kurz vor dem Lock Down. Durch die Beschränkungen waren Abstimmungsgespräche und ein neuer Wahltermin nicht kurzfristig zu realisieren. Unser Kommandant-Stellvertreter Markus Hager hat inzwischen die Führungsaufgaben übernommen. Durch seine Bemühungen wurde in dieser Zeit ein Nachfolger gefunden.
Am 10. Juli wurde die Wahl von der Gemeinde unter Beisein unseres Bürgermeisters durchgeführt. Stolz dürfen wir unseren Kameraden Klaus Lindbichler zur Wahl gratulieren und bedanken uns für die übernommene Verantwortung, die dieses Amt mit sich bringt. Die Kommandomitglieder und die gesamte Feuerwehr werden Klaus mit dem gewohnten Matzinger Zusammenhalt helfen und unterstützen. Zugleich bedanken wir uns auch bei Daniel Frank für die geleistete Führungsarbeit der letzten sieben Jahre.

Erster Feuerwehr Wandertag

Um nach den sozialen Beschränkungen wieder eine gemeinsame kameradschaftliche Veranstaltung zu ermöglichen, haben wir zum 1. Feuerwehrwandertag eingeladen. Nachdem unsere Ausrückung zu Fronleichnam nicht stattfand, nahmen wir stattdessen diesen Termin gleich zum Anlass für die Wanderung.
Auch bietet eine Wanderung im Freien die Möglichkeit den geforderten Abstand einzuhalten, um keine gesundheitlichen Risiken einzugehen.
Es haben viele mit Freude an der ca. 9 km langen Wanderung teilgenommen. Das Wetter war herrlich, die Strecke toll ausgewählt. Ob jung, ob alt, alle waren froh wieder mit Kameraden und Freunden gemeinsam etwas zu unternehmen. Viele haben sich auch entlang der Strecke noch dazu gefunden.
Bei unserem Kameraden Robert haben wir auch einen Halt gemacht und eine Rast eingelegt.
Danke an alle Teilnehmer. Solche Wanderungen könnten durchaus ein fixer Bestandteil im Veranstaltungsjahr werden.

Erste Mannschaftsübung nach dem Lockdown

Nachdem es uns wieder erlaubt war, Ausbildungen in Mannschaftsstärke durchzuführen, haben wir eine technische Übung zum Thema Verkehrsunfall mit eingeklemmten Personen durchgeführt. Speziell die Stabilisierung des Fahrzeugs und verschiedene Schnitttechniken waren Ausbildungsthema.
Natürlich musste während der Ausbildung auf die Covid-Richtlinien geachtet werden und stetig der geforderte Mindestabstand kontrolliert und eingehalten werden.
Trotz der erschwerten Umstände haben sich die 20 teilnehmenden Kameraden wieder über eine praktisch abgehaltene Ausbildung gefreut. Danke an die Fa. Biermair für das zur Verfügung gestellte Fahrzeug.

Sturmschaden durch Gewitterfront

Eine Gewitterfront mit starken Windböen verursachte am Montag 11. Mai einige Schäden in OÖ. Auch Enzenkirchen blieb nicht verschont. Eine Stromleitung wurde beim Steinbruch in Hintersberg zu einer Gefahrenquelle. Zur Sicherung der Leitung wurde der Verkehr währenddessen umgeleitet und der Energieversorger verständigt. Weitere Gefahren für den Straßenverkehr stellten im Gemeindegebiet Bäume, die umzustürzen drohten, dar. Diese wurden ebenfalls gefällt und beseitigt.

Insgesamt sind 19 Kameraden der Alarmierung gefolgt, jedoch sind einige im Feuerwehrhaus als Reserve verblieben. Um virusbedingt kein gesundheitliches Risiko einzugehen, ist nur die notwendige Mannschaft mit den Einsatzfahrzeugen ausgefahren.

Gewinner des Malwettbewerbes

Danke an alle Teilnehmer des Zeichenwettbewerbes zum Thema Feuerwehr. Wir hoffen, dass die Zeit zu Hause damit etwas verkürzt werden konnte.
Stolz dürfen wir die Gewinner präsentieren. Ein LEGO Auto gewinnen:

Lena 4 Jahre
Samuel 5 Jahre
Larissa 9 Jahre

Als Spezialpreis haben wir für die Altersgruppe bis 3 Jahren noch zusätzlich ein Bilderbuch vergeben:

Theresa 2,5 Jahre

Willkommen auf unserer neuen Seite

Um unseren Lesern mehr Sicherheit und mehr Funktionen auf unserer Homepage zu gewährleisten, mussten wir auf eine neue Seite umstellen. Viele Inhalte der bisherigen Seite werden wieder verfügbar sein. Nach und nach werden auch neue Funktionen für unsere Leser dazukommen. Bitte um Geduld und öfters einfach mal vorbeischauen. 😉

1 2