Aktuelle Einsätze
Prüfe dein Wissen
    Ein anonymer Online-Test
                Fragen zu den
         Feuerwehrgrundlagen
Gefahrgut APP

 

Zwei Fahrzeuge kollidieren frontal
 
Ein Zusammenstoß zweier Fahrzeuge löste am Sonntag 3. März um 12:51 Uhr eine Alarmierung der Feuerwehren Enzenkirchen und Matzing aus.
Ein weiteres Mal war der Kreuzungsbereich von Jagern der Einsatzort. Eingeklemmte Personen gab es keine, jedoch musste ein Unfallbeteiligter vom Roten Kreuz ins Krankenhaus abtransportiert werden.
Unsere Aufgabe war die Verkehrsregelung der B129 während der polizeilichen Erhebungen und dem Abtransport der Fahrzeuge. Des Weiteren haben wir den Unfallort gesäubert und die Fahrzeuge für den Abtransport durch den Abschleppdienst vorbereitet. Diesen haben wir auch beim Verladen der Fahrzeuge unterstützt.
Von uns waren 22 Kameraden am Einsatz beteiligt.
 
Schulung über alternative Antriebe
 
Thema dieser Schulung ist der Umgang mit alternativen Antrieben (Erdgas, Hybrid, Elektro,...) bei Unfällen.
Wir versuchen unsere Feuerwehrmänner/-frauen auf die Gefahren bei Einsätzen nach Unfällen mit Fahrzeugen dieser Antriebstechnologie zu sensibilisieren.
Vielen Dank an H&S Kabeltechnik GmbH, die einen BMW i3 zur Verfügung gestellt hat.
 
 
Brand im Gewerbegebiet Raab
 
Mitten in der Nacht um 1:30 Uhr wurden 12 Feuerwehren rund um Raab am 20. Februar zu einem Brand im Gewerbegebiet alarmiert.
Eine Halle eines Transport- und Entsorgungsunternehmens stand im Vollbrand.
Ein Übergreifen auf benachbarte Gebäude und die Bekämpfung des Brandes waren die Hauptaufgaben der eingesetzten Feuerwehren.
Unsere Aufgabe war eine Löschleitung aus einem Bach aufzubauen und damit Tankwagen und die Teleskopmastbühne Andorf mit Wasser zu versorgen. Es wurden dabei alle 240 m B-Schlauch aus unserem Fahrzeug verlegt.
In den Morgenstunden konnten wir wieder abrücken und im Feuerwehrhaus die verwendeten Geräte und Schläuche reinigen und versorgen, um wieder Einsatzbereitschaft herzustellen.
Mehr zum Geschehen auf www.laumat.at
 
Nächtlicher Schneedruck
 
Nach der angespannten Schneesituation mit mehreren kleineren Einsätzen in Enzenkirchen, spitzte sich die Lage in der Nacht vom 12. auf 13. Jänner zu.
Der Schneefall und das einsetzende Tauwetter ließen mehrere Bäume, in den höheren Regionen von Enzenkirchen, unter der Schneelast zusammen knicken.
Dies betraf fast alle Waldstraßen um Oberau und Hub. Ein aufräumen der ersten Schäden war vorerst unmöglich, da eine Gefährdung der Einsatzkräfte durch weitere Bäume zu hoch war.
Die Straßen mussten gesperrt werden und konnten erst nach Entspannung der Wettersituation aufgeräumt und freigegeben werden.
Wir bitten um Verständnis für die Sperren, es dient jedoch unser aller Sicherheit. Schäden an Personen und Sachwerten konnten so vermieden werden.
 
 
 
Fahrzeugbergung auf L1136
 
Ein durch die Schneelast umgestürzter Baum brachte einen Fahrzeuglenker im Wald zwischen Kriegen und Oberau in eine schwierige Situation.
Der Lenker alarmierte zwar die Feuerwehr, doch konnte durch eine falsche Positionsbeschreibung erst nach Suche der Verunfallte gefunden werden. Am Unfallort stellten wir fest, dass der Lenker mit seinem Fahrzeug unter den liegenden Baum gerutscht war.
Während die Feuerwehr Enzenkirchen von einer Seite mit dem Bergen des Autos begannen, wurden von uns die umgestürzten Bäume aufgearbeitet und beiseite geräumt. Der Lenker konnte schlussendlich die Fahrt mit leichten Fahrzeugschäden fortsetzen.
Wir waren hierbei am 6. Jänner von 00:09 Uhr bis 01:17 mit 13 Mann im Einsatz.
 
 

<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 23

Wetter in Matzing

Das aktuelle Wetter in Matzing
Alles zum Wetter in Österreich

Rettungsgasse bilden